Warum sich selbst sein?

Oder die Frage, wo benötigen wir am wenigsten Energie?

Im ureigenen Selbst grienst das Glück ganz um uns herum. Hier sind wir am geschicktesten. Wir sind in uns selbst die größte Bereicherung für die Gruppe.

Hier liegt der meiste Sinn. Sinn bringt wieder Glück, Glück bringt Energie, Energie zu handeln, in neuen Variationen, aus dem Selbst heraus, bringt wieder Sinn.

Es gibt Situationen, in denen wir uns mehr oder weniger leben. An wie vielen Stellen tun wir das nicht ohne es zu merken – und wie viel Bereicherungspotenzial steckt dort?

Mehr als in den gewohnten Glücksquellen. Die Angst vor Veränderung kennt geschickte

Antworten, zu relativieren, zu vertagen, auf das zu zeigen, was schon da ist: siehste, alles bestens. Wird diese Angst informiert über den Wandel, die neuen Möglichkeiten, dass sie tragen und Glück bringen, dass sie in Liebe stehen, wird sie stetig kleiner werden.

Und die letzte Frage:

Wofür lohnt es sich mehr zu investieren?

Suggestiv? Na ja, ein bisschen.

 

mehr ...